Aktuelles

- Termine der Lesetour für "Zeit der Zauberer - Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929"

- Wolfram Eilenberger eröffnete am 18.1.2018 das Zürcher Philosophie Festival (ausverkauft)

 

PRINT: 

- 27.1.2018 Interview für den Tagesanzeiger (CH): "Federer verkörpert den Kapitalismus in seiner schönsten denkbaren Form" 
 

RADIO:

- 9.2.2018: Interview "Der Fall des M. Schulz", DLF Kultur

- 28.1.2018 Kommentar zu Davos "Was Heidegger und Cassirer zur Wirtschaftselite gesagt hätten", DLF Kultur

- 26.12.2017 "Der Tag mit Wolfram Eilenberger", DLF Kultur

- 22.10.2017 DLF-Sportgespräch: "Kaepernick ist einer der Athleten des Jahrhunderts", DLF

- 3.9.2017 Sein und Streit: "Wo liegt die Grenze des Sangbaren?" Dialog mit René Aguigah, DLF Kultur

- 30.06.2017 "Der Tag mit Wolfram Eilenberger - Bundestag gibt sein Jawort zur 'Ehe für alle'", DLF Kultur

- 06.06.2017 "Die Philosophie ist besonders gefordert", DLF

- 09.06.2017 Das philosophische Radio live, WDR5

 

MODERATION TV:

Wolfram Eilenberger ist einer der Moderatoren der SRF Sternstunde Philosophie

 

- 17.12.2017 "Bereit für die nächste Revolution" mit Daniel Schneepflug und Gunnar Hinrichs

- 12.11.2017 "Die Welt der Aborigines - Zwischen Traumzeit und Alptraum" mit Andreas Weber

- 3.9.2017 "Vincent F. Hendricks - Gefangen in der Filterblase?" 

- 07.05.2017 "Wenn Bilder zu Waffen werden" mit der Bildwissenschaftlerin Charlotte Klonk

- 22.01.2017 "Das Wunder der Sprache" mit der Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff

-13.11.2016 "Präsident Trump - Albtraum oder Weckruf?" mit dem amerikanischen Kulturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht, der Politologin Patrizia Nanz und dem Philosophen Volker Gerhardt

-06.11.2016 "Wo liegen die Grenzen der Redefreiheit" mit dem britischen Historiker Timothy Garton Ash

 

TALKSHOWS:

- 09.02.2017 Servus TV Talk im Hangar-7 zum Thema "Politiker wie Trump: Ist das unsere Zukunft?" 

"Die gestrige Diskussion auf Servus TV hat uns sehr bewegt. Wir wollten Ihnen mitteilen, dass wir Ihre Bereitschaft, sich solchen abgründigen Debatten zu stellen, überaus schätzen und bewundern. Sie konnten trotz einer fragwürdigen Diskussionskultur aufdecken, wie absurd die Argumentationsmuster Ihrer 'Gegner' sind und welche grauenhafte Ideologie diesem so harmlos verpackten Schwafel zugrunde liegt."              (Nadine Brändli und Roland Wüest)

- 02.11.2016 MARKUS LANZ zum Thema Wahlkampf in den USA

- 13.10.2016 ServusTV Talk im Hangar-7 zum Thema "Google, Facebook und Amazon: Zu viel Wissen, zu viel Macht?"