Aktuelles

Wolfram Eilenberger wird Programmleiter des Berliner Verlags Nicolai Publishing & Intelligence, börsenblatt, 21. Juni 2017

Zum Artikel

„Der Nicolai Verlag steht seit drei Jahrhunderten für aufklärende Diskurskultur auf höchstem Niveau. Es ist eine faszinierende Herausforderung, diese Tradition für das 21. Jahrhundert neu zu begründen. Ich freue mich darauf, den Verlag gemeinsam mit Christiane zu Salm wieder zu einer impulsstarken und damit zentralen Stimme der deutsch- und englischsprachigen Öffentlichkeit zu machen.“

 

phil.cologne 2017:

- 06.06.2017 "Die Philosophie ist besonders gefordert", DLF

- 08.06.2017 "Jeder Mensch ist ein Regenbogen", SZ

- 09.06.2017 Das philosophische Radio live, WDR5

 

Die TV-Redaktion SRF Sternstunde Philosophie hat Wolfram Eilenberger als Gastmoderator eine Carte Blanche erteilt im Hinblick auf die Wahl seiner Gäste und Themen:

- 07.05.2017 "Wenn Bilder zu Waffen werden" mit der Bildwissenschaftlerin Charlotte Klonk

- 22.01.2017 "Das Wunder der Sprache" mit der Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff

-13.11.2016 "Präsident Trump - Albtraum oder Weckruf?" mit dem amerikanischen Kulturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht, der Politologin Patrizia Nanz und dem Philosophen Volker Gerhardt

-06.11.2016 "Wo liegen die Grenzen der Redefreiheit" mit dem britischen Historiker Timothy Garton Ash

-09.10.2016 "Vom Menschen zum Cyborg" mit dem Sozialpsychologen Bertolt Meyer

-25.09.2016 "Eine Welt ohne Grenzen" mit dem US-amerikanischen Politologen Parag Khanna

- 11.09.2016 "Ist das Böse männlich?" mit dem Gewaltforscher Jörg Baberowski und dem Gefängnisarzt Joe Bausch

 

Am 09.02.2017 war Wolfram Eilenberger zu Gast bei Servus TV Talk im Hangar-7 zum Thema "Politiker wie Trump: Ist das unsere Zukunft?" 

"Die gestrige Diskussion auf Servus TV hat uns sehr bewegt. Wir wollten Ihnen mitteilen, dass wir Ihre Bereitschaft, sich solchen abgründigen Debatten zu stellen, überaus schätzen und bewundern. Sie konnten trotz einer fragwürdigen Diskussionskultur aufdecken, wie absurd die Argumentationsmuster Ihrer 'Gegner' sind und welche grauenhafte Ideologie diesem so harmlos verpackten Schwafel zugrunde liegt."              (Nadine Brändli und Roland Wüest)

Am 02.11.2016 bei MARKUS LANZ zum Thema Wahlkampf in den USA

Am 13.10.2016 bei ServusTV Talk im Hangar-7 zum Thema "Google, Facebook und Amazon: Zu viel Wissen, zu viel Macht?"